=

Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva


Merindad de Sotoscueva

Auf der Karte ansehen


  • Das Innere der Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva. Burgos

XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva


Kontaktdaten

Casa del Parque "Ojo Guareña"
Quintanilla del Rebollar
09568  Cueva, Merindad de Sotoscueva, Burgos  (Kastilien-León)


Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva


Preise

Allgemein: 4€
Ermäßigter Eintritt: 3€
Gruppen: 3€
Kinder: Eintritt frei

Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva


Beschreibung

Höhlen „Ojo Guareña“ in Merindad de Sotoscueva

Eine der größten Karstformationen Spaniens mit interessanten Felsformationen und einer bedeutenden archäologischen Fundstätte. Sie besteht aus 18 ineinander übergehenden Haupthöhlen, die sich auf mehreren miteinander verbundenen Ebenen über mehr als 100 Kilometer erstrecken und ein unterirdisches Labyrinth bilden. Die einzige, die davon für die Öffentlichkeit zugänglich ist, ist die Höhle und Kapelle von San Tirso und San Bernabé. Versäumen Sie also nicht die Möglichkeit, eine geführte Tour mitzumachen. Was gibt es dort zu sehen? Höhlenmalereien, Felsritzungen, Keramikreste und Werkzeuge vom Mittelpaläolithikum bis zum Mittelalter. Von den Sälen sind hervorzuheben: Der Saal der Malereien, die Cueva del Kaite, der Saal der Quelle und die Fußabdrücke im Saal der Fußspuren. Wussten Sie, dass in den Höhlen 115 wirbellose Höhlentiere vorkommen, von denen 16 Spezies Neuentdeckungen sind? Mehrere Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erleichtern darüber hinaus das Kennenlernen des Naturraums, in dem die Höhlen liegen.

Bauweise:
Schauhöhlen und -bergwerke

Kunstepoche:
Vorgeschichte

Inhalt:
Archäologie