=

Astorga



  • Stadtmauern, Bischofspalast und Kathedrale von Astorga. León

Vielen ist Astorga als Kreuzung zweier Kulturrouten, des Jakobswegs und der Silberstraße, bekannt. Ein Spaziergang durch den ummauerten Bereich bestätigt seine historische Bedeutung. Unverzichtbar sind die Kathedrale, der Bischofspalast (ein Werk von Gaudí) und die Sehenswürdigkeiten aus der Römerzeit.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Die Schlüsselpunkte sind die Kathedrale, der Bischofspalast und der Plaza Mayor. Erstere wurde im 15. Jahrhundert auf römischen Ruinen begonnen und beherbergt das Diözesanmuseum. Der Bischofspalast ist ein Werk von Gaudí und erinnert an eine Burg. Darin ist das Museum der Wege untergebracht. Auf dem Plaza Mayor, wo Reste des antiken römischen Forums erhalten sind, wird jeden Dienstag ein beliebter Markt abgehalten. Dort befindet sich auch das Rathaus, ein Beispiel der barocken Zivilarchitektur. In der Stadt finden Sie auch zahlreiche religiöse Sehenswürdigkeiten. Die römische Vergangenheit von Astorga entdecken Sie bei einem Bummel durch den ummauerten Teil der Stadt. Erhalten sind die Thermen, der Augustustempel, die römische Kanalisation, eine römische Villa mit schönen Mosaiken, der Wassergraben und die römische Brücke. Nur letztere liegt außerhalb der Stadtmauern. Darüber hinaus gibt es auch ein Römisches Museum. Gastronomie Das bekannteste Gericht ist das Eintopfgericht Cocido maragato. Die typischen Süßspeisen sind Schmalzgebäck und Schokolade. In Astorga gibt es sogar ein Schokoladenmuseum.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Astorga


Astorga


Astorga