=

Badajoz



  • Die Festung von Badajoz bei Nacht

Eine Stadt, die man zu Fuß entdecken sollte, und auf deren Plätzen die Küche der Extremadura gleich nochmal so gut schmeckt. Ihre Stadtmauer, Bastionen und Denkmäler spiegeln die arabische Vergangenheit der Stadt und die strategische Bedeutung ihrer Lage am Ufer des Guadiana wider.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Badajoz wird überragt von seiner Alcazaba. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt. Im Inneren können Sie durch schöne Gärten spazieren und das Archäologische Provinzmuseum besuchen, das im Palast der Herzöge de la Roca untergebracht ist. Der Hauptflanierbereich befindet sich am Fuße der Alcazaba um den Plaza de San José und den Plaza Alta herum. Dieser letztere ist mit seinen Mudéjar-Häusern und den Casas Coloradas mittelalterlichen Ursprungs. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Plaza de España. Daran liegen das Rathaus und die Kathedrale, die Werke von Zurbarán, Ribera und Bocanegra beherbergt. Zudem können Sie in der Nähe des Plaza de Cervantes mehrere Herrenhäuser sehen. Wenn Sie Zeit haben, empfehlen wir Ihnen, zwei weitere Museen zu besuchen. Das Provinzialmuseum der Schönen Künste und das Museum für Zeitgenössische Kunst von Extremadura und Iberoamerika. Gastronomie Eine der typischsten Gegenden zum Kosten der extremenischen Küche ist die Umgebung des Plaza de España. Besonders zu empfehlen sind die Tomatensuppe, der Lammbraten und die frittierten Forellen. Feste Die relevantesten Feste der Stadt sind der Karneval und die Karwoche. Sie wurden zur Feier von Internationalem Touristischem Interesse erklärt.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Badajoz


Badajoz


Badajoz


Badajoz