=

Calahorra



  • Blick auf Calahorra. La Rioja

Sie zählt zu den ältesten Städten in La Rioja. Noch heute sind die Spuren ihres Glanzes während der Römerzeit zu sehen. Sie liegt auf einer Anhöhe in der Ebene des Cidacos-Tals und ist bekannt für ihre anerkannt guten Produkte.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Im historischen Zentrum befindet sich ihre Kathedrale. In ihrem Innenbereich erwartet Sie die Kapelle des Cristo de la Agonía, die Barocksakristei, der im plateresken Stil gehaltene Kreuzgang und die als „El Ciprés“ bekannte Prozessionsmonstranz Auf der Plaza del Raso, einem ehemaligen römischem Forum, steht die Kirche Santiago, die eines der besten Beispiele für den Klassizismus La Riojas ist. Ebenfalls interessant ist das städtische Museum (mit 11.000 archäologischen Fundstücken) und das Kloster Las Carmelitas. Eine Zusatzinformation: Calahorra gehört zum Netzwerk der Judenviertel Spaniens Dieses Judenviertel befand sich dort, wo heute das Stadtviertel Rasillo de San Francisco ist. Aktivtourismus Calahorra ist die letzte Station auf dem Jakobswegs, bevor er sich in Logroño mit dem französischen Jakobsweg vereint. Sie können auch auf dem Grünen Weg von Cidacos wandern, der über 34 Kilometer auf der alten Bahntrasse verläuft. Gastronomie Das Highlight der Küche von Calahorra sind die Produkte des Gemüsebaus: diverse Gemüsesorten, Mangold, Borretsch… Deshalb ist sie auch als „Stadt des Gemüses“ bekannt. Und damit Sie sehen, dass dies auch stimmt, möchten wir Ihnen ans Herz legen, die Gemüse nicht nur selbst zu probieren, sondern auch das Gemüsemuseum zu besuchen oder eine Wanderung auf den Gemüsewanderwegen zu unternehmen.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Calahorra


Calahorra


Calahorra