=

Calatayud


Interessant ist die Stadt vor allem wegen ihrer Baudenkmäler im Mudejar-Stil, die gemeinsam mit anderen Mudejar-Bauten in Aragonien in die Liste des Welterbes aufgenommen wurden, und ihrer römischen Vergangenheit. Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Der Ort befindet sich unterhalb einer der ältesten arabischen Festungsanlagen in Spanien. Zu besichtigen sind beispielsweise zwei Türme und Teile der Festungsmauer der Burg Ayub. Der historische Stadtkern zählt zu den besten architektonischen Ensembles im Mudejar-Stil. Herausragend ist die Kolegiatskirche Santa María. Desweiteren finden sich auch in den Kirchen San Andrés und San Pedro de los Francos sowie in der Kollegiatskirche Santo Sepulcro bedeutende Elemente im Mudejar-Stil. Das Museum von Calatayud bringt dem Besucher die römische Vergangenheit der Stadt näher. Viele Ausstellungsstücke stammen aus der Fundstätte der ehemaligen Stadt Bilbilis, die zu den bedeutendsten Aragons zählt. Diese Fundstätte und die von Valdeherra liegen am nächsten zum historischen Stadtkern. Außerdem werden Sie bei einem Spaziergang durch Calatayud zahlreiche Herrenhäuser und Renaissancepalais entdecken. Gastronomie Der Gemüsegarten spielt mit Erzeugnissen wie Borretsch und süßen Zwiebeln eine wichtige Rolle in der lokalen Küche. Darüber hinaus sind die Wurstwaren und Käse sowie die Lammgerichte und die mit Weintrauben gebratenen Brotkrumen gute Empfehlungen. Ausflüge Der Naturpark des Klosters Monasterio de Piedra mit seinen Wasserfällen und Grotten mitten in der Natur und die Thermalbäder Jaraba und Alhama de Aragón sind Ausflugsziele in die nähere Umgebung, die einen Besuch in dieser Gegend abrunden.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Calatayud


Calatayud


Calatayud


Calatayud