=

Elche



  • Teilansicht der Basilika Santa María, Elche

Ein atemberaubender Palmenhain, der Teil des Welterbes ist, eine sehenswerte Altstadt und Festtage wie der Palmsonntag und das Mysterienspiel von Elche.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Der Bereich Vila Murada ist der älteste Teil von Elche. Hier sehen Sie La Calahorra, einen muslimischen Turm, der zu dem von der Stadtmauer umgebenen Ortskern gehörte. Direkt an die Stadtmauer angebaut wurde der Altamira-Palast, der das Archäologische Stadtmuseum beherbergt. Sie können auch die Basilika Santa María besuchen, die die Stelle einer alten Moschee und mehrerer christlicher Vorgängerkirchen einnimmt. Im Bereich, der früher außerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer lag, finden Sie das Kloster La Mercè und etwas weiter von Vila Murada entfernt den Stadtteil Raval, wo Sie das Museum für zeitgenössische Kunst besuchen können. Und natürlich sollten Sie nicht vergessen, dass Elche neun Küstenkilometern direkt am Mittelmeer besitzt. Genau das Richtige für ein Bad. Palmenhain Der Palmenhain von Elche ist mit seinen über 200.000 Exemplaren der größte seiner Art in Europa. Davon kann man heutzutage den Städtischen Park, den Huerto del Cura und das Museum des Palmenhains besuchen und an der Route des Palmenhains teilnehmen. Feste Zwei Feste wurden in Elche zur Feier von Internationalem Touristischem Interesse erklärt: Die Vorstellung des religiösen Mysterienspiels von Elche (auch mündliches und immaterielles Erbe der Menschheit) und die Palmsonntagsprozession zum Andenken an den Einzug Jesu in Jerusalem.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Elche


Elche


Elche


Elche