=

Gerona



  • Ansicht der Kathedrale von Girona

Sie ist bekannt als die „Stadt der vier Flüsse“. Ein Spaziergang durch die mit mittelalterlichen Denkmälern und Erinnerungen an die römische, arabische und hebräische Vergangenheit übersäte Altstadt ist eine echte Reise in der Zeit.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Wenn Sie in der Altstadt beginnen, haben Sie ein Reiseziel vor sich, das von den Römern im 1. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde. Davon zeugt die alte Stadtmauer, auf der man heute entlanglaufen kann. Danach stoßen Sie auf die Kathedrale, die Basilika Sant Feliu, das Kloster Sant Pere de Galligants und das Kloster Sant Domènec. Ebenso ist es ein Genuss, durch das frühere Judenviertel zu schlendern oder bis zu den Arabischen Bädern zu laufen. Bevor man den Fluss überquert und den modernen Teil (mit seiner berühmten Modernisme-Architektur) erreicht, lohnt es sich, bei den Casas del Onyar Halt zu machen, die mit ihren bunten Farben das Wahrzeichen dieser Stadt sind. Aktivtourismus Einige Optionen sind Wandern durch das Tal Sant Daniel oder Wassersport in und auf den dortigen Flüssen. Geben Sie auch dem kurzweiligen Angebot der Orientierungsläufe einmal eine Chance. Oder wie wäre es mit einem Ausflug an die Strände der Costa Brava oder in die Pyrenäen? Gastronomie In Girona ist das Restaurant Celler de Can Roca beheimatet, eines der besten der Welt. Unter den gastronomischen Spezialitäten sollten Sie die süße Butifarra-Wurst, den Ratafia-Likör und die Cavas probieren. Blumenzeit Eins der Feste, das in dieser Stadt gefeiert wird, verdient besondere Erwähnung: das Blumenmeer des „Temps de flors“. 10 Tage lang werden die Monumente und Innenhöfe Gironas mit Blumen und künstlerischen Installationen dekoriert. Unvergesslich.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Gerona


Gerona


Gerona


Gerona


Gerona