=

Haro



  • Blick auf Haro

Haro ist ein Weingebiet. Ein Ort, an dem Sie renommierte Weinkellereien besuchen, den bekannten Rioja-Wein kosten und einiges über guten Wein erfahren können.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten In erster Linie sollten Sie die Weinkultur und alles, was damit in Verbindung steht, näher kennenlernen. Fast alle Weinkellereien sind für Besucher zugänglich. Die Landschaft ist geprägt von Weinbergen. Das Interpretationszentrum des Weins in Haro bietet zudem eine didaktische Ausstellung rund um den Wein. Bei einem Stadtrundgang werden Sie zudem interessante Gebäude entdecken. Besonders sehenswert sind die Basilika Nuestra Señora de Haro, der Palast der Grafen von Haro, der Beldaña-Palast und die Kirche Santo Tomás. Feste Alljährlich am 29. Juni findet die „Weinschlacht“ von Haro statt. Dabei handelt es sich um eine friedliche Schlacht zwischen zwei gegnerischen Gruppen, die sich gegenseitig mit Tausenden von Litern Wein bespritzen. Gastronomie Einige typische Gerichte der Gegend, die hervorragend zu einem Glas Rioja-Wein passen, sind Koteletts vom Rebholzgrill, Borretsch mit Kartoffeln, weiße Bohnen auf Rioja-Art, gefüllte Piquillo-Paprikaschoten und Kartoffeln mit Chorizo. Ebenfalls typisch, besonders während des Stadtfestes, ist der „Zurracapote“, ein Getränk aus Wein, Zucker, Zimt, Zitrone und Wasser. Die meisten Restaurants und Bars befinden sich am Plaza de la Paz und am Plaza de San Martín sowie in den Straßen Calle de Santo Tomás und Calle de San Martín.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Haro


Haro


Haro