=

Las Médulas



  • Las Médulas

Dieser kleine Ort in den Bergen verdankt seine Bekanntheit der Tatsache, der natürliche Zugang zu einer auch als „Las Médulas“ bezeichneten und von der UNESCO zum Welterbe ernannten Landschaft zu sein, dem größten im Tagebau betriebenen Bergwerk des gesamten Römischen Reichs.Weiterlesen

Kulturlandschaft mit jahrhundertealter Geschichte Beginnen Sie Ihren Besuch beispielsweise in der Archäologischen Aula von Las Médulas, wo Sie Information darüber erhalten, wie die Goldgewinnung in diesem Gebiet vonstatten ging. Wussten Sie, dass die Römer in diesen Bergen 800.000 Kilo Gold abbauten? Vom Aussichtspunkt des Ortes Orellán aus bietet sich Ihnen anschließend ein erster Panoramablick auf Las Médulas. Dank der Farbspiele, die die Sonne auf die Berge zeichnet, eignen sich insbesondere die Morgen- sowie auch die Abenddämmerung für einen Besuch dieses Aussichtspunkts. Danach erwartet Sie der eigentliche Naturraum: eindrucksvolle rötliche Hügel, die sich nach den Erdbewegungen infolge der Goldgewinnung durch die Römer hier bildeten. Mehrere Jahrhunderte später haben Sie nun die Möglichkeit, diese Landschaften zu bestaunen. Der Naturraum umfasst die Orte Orellán, Las Médulas und Balouta. Sie sollten wissen, dass Führungen organisiert werden, die sich über 3 Kilometer erstrecken und den Besuch zweier Galerien umfassen: La Cuevona und La Encantada. Im Besucherzentrum in Las Médulas erhalten Sie alle notwendigen Auskünfte. Zudem besteht die Möglichkeit, Besichtigungen auf eigene Faust zu unternehmen, entweder zu Fuß oder mit dem Pferd. Ausflüge Weitere sehr interessante Gebiete sind Lago de Carucedo, Villafranca del Bierzo und Cacabelos.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Las Médulas