=

Llerena



  • Blick auf Llerena

Ein Besuch in dieser Stadt ist gleichbedeutend mit einer Reise zurück ins Mittelalter, als Llerena Sitz der Meister des Santiago-Ordens und des Inquisitionsgerichts war.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Unbedingt besichtigen sollten Sie das historische Zentrum mit seinen zahlreichen Klöstern, Kirchen und Palästen, in denen die Architekturstile des gotischen Mudéjars und des Barocks miteinander verschmelzen. Sehr zu empfehlen sind die Kirche Nuestra Señora de la Granada, der Innenhof des Inquisitionsgerichts und der Bischofspalast. Viele der religiösen Sehenswürdigkeiten der Stadt haben ihren Ursprung in ihrer engen Beziehung zu den Militärorden des Mittelalters. So beispielsweise die Santiago-Kirche und die Klöster La Concepción, La Merced und Santa Clara. Die bedeutendsten Vertreter der Zivilarchitektur in der Stadt sind der Palast der Ordensmeister, der Bischofspalast, der Gemeinderatspalast und der Zapata-Palast. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum der Stadt stoßen Sie zudem auf zahlreiche wappengeschmückte Häuser aus Ziegelsteinen mit Gipsverzierungen. Gastronomie 100 % traditionelle Küche aus der Region Extremadura. Probieren Sie in diesem Sinne die sogenannten „goldenen Suppen“, Hasenbraten, Rebhuhn mit Salbei und Lammbraten bzw. -eintopf. Auch sehr bekannt sind die im Klarissenkloster hergestellten Süßspeisen. Ausflüge In der Umgebung der Stadt befinden sich zahlreiche reizende kleine Orte. Wir empfehlen Ihnen insbesondere zwei davon. Auf der einen Seite Fregenal de la Sierra mit seinen weiß gekalkten Häusern und beeindruckenden Kirchen. Auf der anderen Seite Zafra, eine mittelalterliche Stadt an der Route der Silberstraße.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Llerena


Llerena


Llerena