=

Montserrat



  • Teilansicht des Klosters von Montserrat

Das Heiligtum Nuestra Señora de Montserrat und die spitz zulaufenden Zacken des Bergmassivs der Gegend machen aus diesem 60 Kilometer von Barcelona entfernten Ort einen wahren Publikumsmagneten.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Auf dem höchsten Punkt des Berges befindet sich das Heiligtum Monserrat, wo die Jungfrau von Montserrat, die im Volksmund als „La Moreneta“ (die kleine Braune) bezeichnete Schutzpatronin Kataloniens, verehrt wird. Im Benediktinerkloster lebt eine aus 80 Mönchen bestehende Gemeinschaft. Besonders hervorzuheben sind die Bibliothek, der Kreuzgang und das von dem Architekten Puig i Cadafalch renovierte Refektorium. Um die kulturelle und spirituelle Bedeutung dieses Ortes zu verstehen, empfehlen wir den Besuch der drei folgenden Sehenswürdigkeiten: das Museum von Montserrat (mit Werken von Picasso und Dalí), der neue Audiovisuelle Bereich und das Museum im Freien. Ein Audioguide führt Sie zu Skulpturen im Modernisme-Stil und zur Santa Cova, einer an den Fels angebauten Kapelle, in der der Sage nach die Figur der Jungfrau Maria gefunden wurde. Besonders interessant ist, dass es dort einen der ältesten Knabenchöre Europas gibt, den „Escolanía de Montserrat“. Natur. Aktivtourismus Der Montserrat-Berg ist ein Naturpark. Dort gibt es die beiden Seilbahnen Sant Joan und Santa Cova, die konstruiert wurden, um die Pilger auf den Berg zu bringen. In der Gegend besteht die Möglichkeit des Sportkletterns. Gastronomie Typisch sind der Mistela bzw. der Moscatel-Likörwein und der Osterkuchen „Mona de Pascua“ (Kuchen, Ei und Baiser).


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Montserrat


Montserrat