=

Nerja



  • Strand Calahonda und Balkon von Europa. Nerja

Nerja besteht aus weißen Häuschen direkt am Meer, Aussichtspunkten mit spektakulärem Blick aufs Mittelmeer, Stränden zum Genuss der Sonne und einer Höhle mit steinzeitlichen Malereien.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Die Altstadt ist ein schönes Beispiel für die volkstümliche Architektur der andalusischen Fischerorte. Sie lädt ein zu schönen Spaziergängen entlang der emblematischen Winkel wie dem Balkon von Europa, ein Aussichtspunkt mit Blick aufs Mittelmeer. Ein weiterer schöner Aussichtspunkt ist der Torre de Maro, einer der Wachtürme entlang der Küste. Ein unbedingtes Muss ist die Besichtigung der Höhle Cueva de Nerja, die von vielen die Kathedrale der Urgeschichte genannt wird. Hier sind Höhlenmalereien aus der Altsteinzeit zu bewundern und die Gesamtlänge der Höhlen beträgt fast zwei Kilometer. Jedes Jahr findet hier ein Musik-, Tanz- und Theaterfestival statt. Strände Es gibt viele Strände mit feinem Sand. Einer der bekanntesten ist Burriana mit einer Länge von etwa 700 Metern. Weitere Möglichkeiten, das Mittelmeer zu genießen, gibt es in La Torrecilla, El Salón und Calahonda. Der letztgenannte Strand befindet sich unterhalb des „Balcón de Europa“. Darüber hinaus gibt es auch ruhige Buchten zwischen den Klippen. Hier sind besonders La Caleta, Cala Barranco de Maro und die Calas del Pino zu nennen. Gastronomie Typisch sind Fischgerichte wie „Besugo de Burriana a la plancha“ (gebratene Seebrasse) und „Pimentón con pescado y almejas“ (Paprika mit Fisch und Muscheln). Weitere leckere Angebote sind „Ajoblanco con uvas“ (kalte Suppe aus Mandeln, Öl, Knoblauch und Weintrauben) oder „Cazuela de fideos“ (Nudeleintopf).


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Nerja


Nerja


Nerja


Nerja