=

Palma



  • Blick auf die Bucht von Palma

Mit seinem ganzjährig hervorragenden Klima ist Palma bekannt für seinen Sonnen- und Strandtourismus. Aber darüber hinaus hat die Stadt eine schöne Altstadt mit Kirchen, Palästen und Herrenhäuser mit bei Touristen beliebten Innenhöfen (in Palma gibt es davon mehr als 40).Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Eines der herausragendsten Bauwerke ist die Kathedrale (Sa Seu) in spektakulärer Lage am Ufer der Bucht und des Fischereihafens. Davor finden Sie den Almudaina-Palast, der heute als Museum genutzt wird. Im Passeig de Sagrera sehen Sie andere wichtigen Bauten wie La Lonja, die heute Ausstellungen gewidmet ist; das Konsulat des Meeres und das Museum für moderne Kunst Es Baluard mit einer Sammlung mit Werken von Künstlern wie Cézanne, Gauguin, Picasso und Tàpies. Ebenfalls nicht verpassen sollten Sie andere Museen der Stadt wie die Stiftung Pilar und Joan Miró, die March-Stiftung und die Stiftung La Caixa. Zwei Kilometer vom Zentrum von Palma entfernt erwartet Sie die Burg Bellver auf einem bewaldeten Hügel mit Blick auf die Bucht. Strände und Aktivtourismus Die Strände, Wassersportclubs und Sporthäfen bieten mit Sportarten wie Segeln, Windsurfen oder Sportfischen den idealen Rahmen für den Genuss des Meers. Palma ist zudem auch Austragungsort der Segelregatta Copa del Rey. Gastronomie Kosten Sie einige der typischen Gerichten der Gegend wie Tumbet (Gemüseeintopf), Reisgerichte mit Fisch und die mit Olivenöl und Tomate bestrichenen Brotscheiben „Pa amb Oli“. Und zum Dessert die berühmte „Ensaimada“, ein lockeres Gebäck.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Palma


Palma


Palma


Palma


Palma


Palma