=

Pamplona



  • Plaza de San Francisco. Pamplona-Iruña, Navarra

Weltbekannt für die Fiestas von San Fermín wird es Ihnen gefallen, dort einen Spaziergang zu den Plätzen der von mittelalterlichen Mauern eingefassten Altstadt zu machen.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Sie können auf der Plaza Consistorial beginnen. Hier wird der sogenannte „chupinazo“ (Rakete) in die Luft gelassen, mit dem die Fiestas von San Fermín eröffnet werden. Sie werden das Rathaus und die benachbarte Kirche San Saturnino y Cámara de Comptos sehen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Gegend um die Plaza del Castillo. Etwas später kommt dann die Kathedrale Santa María la Real. Wussten Sie, dass die Monarchen hier ihren Eid ablegen mussten? Vom Paseo de la Ronda Barbazana aus haben Sie einen guten Blick auf Pamplona. Wir empfehlen Ihnen, einen weiteren Tag für die über vier Kilometer lange Befestigungsanlage von Pamplona einzuplanen. In der kleinen Festung von San Bartolomé finden Sie ein Interpretationszentrum. Sicherlich möchten Sie auch das „grüne Pamplona“ mit seinen Parks wie dem entlang des Flusses Arga kennenlernen, auf dem Sie eine Kanufahrt unternehmen können. Feste Das Symbol der Identität Pamplonas schlechthin sind seine Fiestas de San Fermín (der wichtigste Tag ist der 7. Juli). Und eines der wichtigsten Ereignisse dabei ist die traditionelle Stierhatz, bei der die Stiere durch die Altstadt getrieben werden. Gastronomie In jedem Restaurant Pamplonas erhalten Sie Produkte wie Spargel oder Piquillo-Paprikaschoten und Gerichte wie das Lamm auf Chilindrón-Art. Wenn Sie gerne eine Pintxos-Tour unternehmen möchten, dann empfehlen wir Ihnen die Straßen Estafeta, San Nicolás und San Gregorio.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Pamplona


Pamplona


Pamplona


Pamplona


Pamplona