=

Peñíscola



  • Die Burg von Peñíscola bei Nacht. Castellón

Sie zählt zu den am meisten besuchten Touristenstädten Castellóns. Ihr bekanntestes Wahrzeichen? Die Burg auf dem Felsen mit Blick auf das warme Mittelmeer.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Peñíscola besitzt zahlreiche Buchten und Strände, wo Sie herrlich baden können. Während Sie ein Sonnenbad nehmen, können Sie die Silhouette der Burg von Papa Luna betrachten. Die Wassersportstation Benicarló-Peñíscola bietet die Möglichkeit, zahlreiche Wassersportarten zu betreiben. Im Fischereihafen laufen Ausflugsboote zu den Islas Columbretes aus. Auf keinen Fall sollten Sie in der ummauerten Stadt einen Besuch der Burg versäumen, die von den Templern errichtet und von Benedikt XIII. („Papa Luna“) in einen päpstlichen Palast umgewandelt wurde. Im Artillerie-Park können Sie zwischen Palmen, Olivenbäumen und Lavendelsträuchern einen Spaziergang machen und dabei die Bucht betrachten. Sicherlich wird Ihnen auch der Leuchtturm (eines der wichtigen Gebäude in dem Film „Calabuig“ von Luis García Berlanga) und das Meeresmuseum gefallen. Darüber hinaus legen wir Ihnen in der historischen Altstadt den Besuch der Wallfahrtskapelle Santa Ana und der Quelle Font de Dins ans Herz. Natur. Aktivtourismus Wenn Sie die Kraft des Meeres hören möchten, dann gehen Sie zum „Bufador“, eine durch Wassererosion entstandene Öffnung im Felsen. Wer wandern oder Mountainbike fahren möchte, der sollte eine Tour durch den Naturpark Sierra de Irta unternehmen. Gastronomie Peñíscola ist sehr berühmt für seinen „Suquet de pescado“ (Fischtopf) und die „Caragols punxents“ (Seeschnecken). Probieren Sie auch den Kräutertee „Tisana del Papa Luna“, der den Papa Luna vor einem Vergiftungsversuch rettete.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Peñíscola


Peñíscola


Peñíscola