=

Pontevedra



  • Ruinen des Klosters Santo Domingo. Pontevedra

In Pontevedra erwartet Sie einer der elegantesten und am besten erhaltenen historischen Stadtkerne ganz Galiciens. Er grenzt direkt am Flussufer und seine Straßen und Plätze lassen sich bequem bei einem herrlichen Spaziergang erkunden.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten An der Plaza de España befindet sich das Rathaus mit seinem zauberhaften Balkon und der schönen Uhr. Direkt gegenüber beginnt der Paseo de la Alameda, der flankiert wird von Gebäuden wie dem Sitz der Provinzregierung oder den mittelalterlichen Ruinen des Klosters Santo Domingo, die dem Provinzialmuseum angegliedert sind. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Heiligtum La Peregrina (die ein Bildnis der Schutzpatronin der Stadt beherbergt), die Klosterkirche San Francisco (mit mittelalterlichen Grabstätten), die Basilika Santa María (eines der Juwele der galicischen Kunst) und das Interpretationszentrum Torres Arcebispais. Das Beste ist aber, ziellos durch die Straßen mit Namen alter Zünfte zu schlendern, um die Handels- und Schifffahrtstradition von Pontevedra zu entdecken, auf die die Stadt dank ihrer Lage an der Flussmündung zum Meer zurückblicken kann. Außerdem empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang entlang des Paseo dos Gafos und am Ufer des Lérez bis hin zur „Skulptureninsel“. Gastronomie Typisch sind Austern, Miesmuscheln und Pasteten aus Herzmuscheln und „xoubas“ (Sardinen). Die Rías Baixas Weine sind die besten Begleiter für diese Speisen. Ausflüge In der Provinz Pontevedra der schöne Nationalpark Islas Atlánticas. Darüber hinaus können Sie malerische Fischerdörfer wie Sanxenxo, Vilagarcía de Arousa, O Grove und die Insel A Toxa besuchen.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Pontevedra


Pontevedra


Pontevedra


Pontevedra


Pontevedra