=

Ronda



  • Ansicht von Ronda. Málaga

Dieser zu den weißen Dörfern der Sierra de Málaga gehörende Ort liegt oberhalb einer 100 Meter in die Tiefe abfallenden Felswand. Hier befindet sich die älteste Stierkampfarena ganz Spaniens.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Neue Brücke. Dieses kolossale Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert ist 98 Meter hoch und bietet einen spektakulären Ausblick. Daneben befindet sich das Parador-Hotel. Machen Sie einen Spaziergang auf dem Paseo de Blas Infante und genießen Sie auf dem Aussichtspunkt Reyes Católicos den Panoramablick auf den Gebirgszug. Gleich daneben befindet sich die Stierkampfarena, die von vielen für die älteste ganz Spaniens gehalten wird. Zur Arena gehört auch ein Stierkampfmuseum. In Ronda sind ein Teil der Stadtmauer und einige der wichtigsten Stadttore, wie Almocábar und Exijara noch erhalten. Die Altstadt besitzt verschiedene Herrenhäuser und Palais, in denen die Adligen lebten. Besonders hervorzuheben sind die Palais Mondragón und Rey Moro. Zu besichtigen sind auch die Kirche Espíritu Santo und Santa María la Mayor. Am Ufer des Flusses befinden sich die arabischen Bäder. Ausflüge In der Serranía de Ronda können Sie einige der weißen Dörfer der Provinz Málaga wie Algatocín, Atajate oder Benaoján besuchen. Die Häuser dieser zwischen Olivenhainen und Weingärten gelegenen Dörfer sind gute Beispiele der volkstümlichen Architektur. Ebenfalls in der Nähe befindet sich die Sierra de las Nieves mit ihren spektakulären Naturlandschaften. An der Küste gibt es zahlreiche Urlaubsziele wie Benalmádena, Fuengirola, Marbella oder Estepona.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Ronda


Ronda


Ronda


Ronda


Ronda