=

Santo Domingo de Silos



  • Mönch im Kreuzgang des Klosters Santo Domingo de Silos. Burgos.

Santo Domingo de Silos ist nicht einfach nur ein Reiseziel, sondern auch ein Benediktinerkloster, das von hohen, mit Steineichen, Wacholderbüschen und Pinien bestandenen Bergen umgeben ist. Kultur und Geschichte mitten in der Natur.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Das herausragendste Bauwerk ist das Kloster Santo Domingo de Silos, das heute zu einem Ziel für spirituelle und künstlerische Pilger geworden ist. In seinem Innern befindet sich die in Fels gehauene Grabstätte mit den sterblichen Überresten des Santo Domingo. Versäumen Sie nicht, den sensationellen Kreuzgang, die Bibliothek und die Apotheke des Klosters zu besuchen, in der grafische Dokumente, Salbentiegel und alte Gerätschaften verwahrt werden. Das Kloster wird von den Benediktinermönchen verwaltet, die zudem singen und gregorianische Messen abhalten. In dem alten ummauerten Bereich können Sie die beiden noch erhaltenen Tore bewundern: das San Juan Tor und das Calderera Tor. Natur In einer Entfernung von weniger als 3 Kilometern werden Sie staunen angesichts des Hohlwegs von Yecla, einer schmalen in den Fels gearbeiteten Schlucht. Dank der Brücken und Stege kann man sie durchwandern. Gastronomie Probieren Sie einige der typischen Produkte der Gegend wie die Blutwurst von Burgos oder den strahlend weißen Frischkäse. Feste Ganz nach Tradition wird am letzten Samstag im Januar das „Fest der Chefs“ gefeiert, bei dem mehrere Feuer angezündet werden, um an einen Brand zu erinnern, den es in Silos einmal gegeben hat.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Santo Domingo de Silos


Santo Domingo de Silos


Santo Domingo de Silos