=

Sevilla



  • Panorama des Plaza de España in Sevilla

Die am Ufer des Guadalquivir gelegene Stadt steht für Flamenco, Feste und Gastronomie. 300 Sonnentage pro Jahr laden dazu ein, die Straßen von Sevilla zu Fuß zu entdecken.Weiterlesen

Was Sie sich ansehen sollten Die Gruppe der Bauwerke mit Kathedrale, königlichem Schloss Reales Alcázares und Amerikaarchiv wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. An der Kathedrale sind der berühmte Turm La Giralda und der Orangenhof zu besichtigen. Die Reales Alcázares bestehen aus einer Reihe von Palästen mit mehr als tausendjähriger Geschichte. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Goldturm, die Stierkampfarena Real Maestranza, die bekannte Einkaufsstraße Sierpes, der Plaza de España und die Stadtviertel La Macarena und Triana. Natur Versäumen Sie nicht den Besuch der zwei großen Grünzonen: die Gärten der Reales Alcázares und der Park María Luisa. In den Gärten können Sie zwischen Blumenbeeten, Springbrunnen, Wasserbecken, Skulpturen und Orangenblüten spazieren gehen. Der Stadtpark María Luisa bietet Plätze, Rondelle und Denkmäler, die spanischen Literaten wie Bécquer oder Cervantes gewidmet sind. Gastronomie In Sevilla sind die „Tapas“ die traditionelle Speise, die verschiedenen Spezialitäten der Bars in der Altstadt und den Stadtteilen Triana und La Macarena. Besonders beliebt sind Schinken, „Papas aliñás“ (eine Art Kartoffelsalat)”, „Pescaito frito“ (frittierter Fisch) und „Pinchos morunos“ (Fleischspießchen) . Feste Die beliebtesten und international bekanntesten Feste sind die Karwoche und die Feria de Abril.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Sevilla


Sevilla


Sevilla


Unterkünfte

Sevilla


Sevilla