=

Zwei Tage in Santander



  • Embarcadero-Palais. Santander

Eine der Städte an der Nordküste Spaniens, die sich am besten für einen Kurzurlaub eignen. Viele kennen sie unter dem Namen „Braut des Meeres“. Die Stadt ist bekannt für ihre eleganten Gebäude, die Halbinsel La Magdalena, die bezaubernden Straßencafés und ihre beeindruckende Bucht, die als eine der schönsten auf der ganzen Welt gilt.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Zwei Tage in Santander


TAG 1: HISTORISCHE ALTSTADT

Beginnen Sie Ihre Stadtbesichtigung mit einem Spaziergang durch die Pereda-Gärten bis zum beliebten Plaza Porticada. Direkt daneben erhebt sich die Kathedrale von Santander, das perfekte Motiv für Ihr erstes Urlaubsfoto. Anschließend geht es weiter zum Rathausplatz, wo Kulturinteressierte das Städtische Museum der Schönen Künste und das Menéndez-Pelayo-Museum besichtigen können. Danach haben Sie in der Einkaufszone die Möglichkeit, Souvenirs zu erwerben. In der Calle Vargas finden Sie bestimmt ein gutes Plätzchen zum Mittagessen (Tintenfischstücke, Schnecken oder Miesmuscheln). Eine Stadt, die sich zum Meer öffnet Haben Sie Lust auf eine Bootsfahrt? Buchen Sie Ihr Ticket im Embarcadero-Palais. Nach der Bootsrundfahrt empfiehlt sich ein Spaziergang an der Calderón-Mole entlang. Hier befindet sich die beliebte Skulptur mehrerer ins Wasser springender Kinder. Ein geniales Motiv für ein lustiges Foto. Weiter auf der Avenida de Luis Carrero Blanco gelangen Sie zum Schifffahrtsmuseum. Im Anschluss daran beginnen die Strände, an denen Sie den restlichen Nachmittag verbringen können. Zum Abendessen machen Sie am besten eine Tapas-Tour am Plaza de Cañadío.

Zwei Tage in Santander


TAG 2: HALBINSEL LA MAGDALENA

Die Halbinsel La Magdalena ist ein riesiger Park. Am besten lässt sie sich bei einem Spaziergang erkunden. Dabei gelangen Sie zum Leuchtturm, zum Königspalast, zu den drei Karavellen, die einst von einem Seemann der Stadt Santander vermacht wurden, und zu einem lustigen Minizoo mit Seehunden, Pinguinen und Seelöwen. Genießen Sie unbedingt die schönen Panoramablicke. Nach einem angenehmen Vormittag ist es nun Zeit für das Mittagessen. Wir empfehlen Ihnen hierfür den Plaza de Italia mit seinem die Stadt überragenden, 1916 gegründeten Gran Casino. Sie befinden sich am beliebtesten Küstenabschnitt von Sandander: El Sardinero. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie hier nach dem Essen an einem der Strände baden. Wenn Sie noch ein wenig Zeit übrig haben, dann sollten Sie unbedingt die romantischen Piquío-Gärten besuchen und den Leuchtturm Cabo Mayor besichtigen. Das i-Tüpfelchen des Tages? Den Sonnenuntergang vom Aussichtspunkt am Plaza de Italia aus zu genießen und in einem der vornehmen Restaurants in der Gegend zu Abend zu essen.

Zwei Tage in Santander


BITTE BEACHTEN!

Die Bootsausflüge vom Embarcadero-Palais aus finden ungefähr von Juli bis Oktober statt. Sie können die Halbinsel La Magdalena an Bord eines Touristenzuges erkunden. Es finden Führungen durch den Palast La Magdalena statt. Zwei Ausflüge ins Umland von Santander sollten Sie auf keinen Fall auslassen, wenn Sie über genügend Zeit verfügen: Naturpark Cabárceno (15 Minuten entfernt) und Altamira-Museum (30 Minuten entfernt).