=

Zwei Tage in Valencia



  • Spaziergang in der Stadt der Künste und der Wissenschaften in Valencia

Wie nutzt man am besten ein Wochenende in dieser Stadt am Mittelmeer? Z. B., indem man die moderne Stadt der Künste und der Wissenschaften besucht, durch die historische Altstadt bummelt, an den Stränden badet, eine der berühmten Paellas zum Abendessen genießt…


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Zwei Tage in Valencia


TAG 1: DAS MODERNERE VALENCIA

Eines der Embleme von Valencia ist die moderne Stadt der Künste und der Wissenschaften. Ein Kulturkomplex nach dem Design von Calatrava, dessen Architektur Sie überraschen wird. Wenn Sie alles wahrnehmen möchten, was hier geboten wird, brauchen Sie einen Großteil des Tages: das Naturwissenschaftliche Museum Príncipe Felipe (sehr interaktiv), das Hemisfèric (3D-Projektionssaal) und das Oceanogràfic (mit einem 30 m langen Tunnel, von dem aus man unter Wasser verschiedene Hai-Arten beobachten kann). Zum Essen sollten Sie dann am besten irgendeines der Restaurants in dem Komplex wählen. Abendessen in der historischen Altstadt Das Klima in Valencia lädt normalerweise zu einem Bummel durch die Straßen der Stadt, was für den späten Nachmittag und Abend eine gute Idee ist. In der Umgebung des Plaza de la Virgen und Plaza del Ayuntamiento finden Sie sicher ein Restaurant, das Ihnen zum Abendessen gefällt. In dieser Gegend gibt es zudem viele Beispiele der traditionellen Architektur der Stadt, wie beispielsweise das Kathedralenensemble, die Basilika Los Desamparados und den Palast der Generalitat.

Zwei Tage in Valencia


TAG 2: VALENCIA, DIE STADT AM MEER MIT GOTISCHEN SEHENSWÜRDIGKEITEN

Morgens können Sie den Bereich von Marina Real erkunden, einem großen Hafengebiet mit dem Gebäude Veles e Vents. Danach liegt es nahe, auf der Strandpromenade an den Stränden Arenas und Malvarrosa entlang zu spazieren. Und wenn es das Wetter zulässt, wäre vielleicht auch ein Bad im Mittelmeer eine gute Idee. Wenn Sie dann Appetit bekommen haben, gibt es nichts besseres, als auf einer der Terrassen mit Blick aufs Meer ein köstliche Paella zu genießen. Das gotische Valencia Jetzt können Sie den Nachmittag nutzen, um das historische Zentrum von Valencia bei Tageslicht kennen zu lernen. Dort empfehlen wir Ihnen gotische Bauten wie die Seidenbörse (die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde), den Palast der Generalitat und die Kathedrale. In der Kathedrale sollten Sie in den Miguelete-Turm hochsteigen, die Aussicht ist die Mühe wert. Daran im Anschluss sollten Sie zum Serranos-Turm weitergehen, durch den Sie zur Serranos-Brücke und in die bedeutendste Grünanlage der Stadt gelangen: die Turia-Gärten. Übrigens, probieren Sie auf jeden Fall die Erdmandelmilch, die Horchata!

Zwei Tage in Valencia


BITTE BEACHTEN!

Wenn Sie noch etwas mehr Zeit haben, sind auch andere Sehenswürdigkeiten empfehlenswert, wie die Quart-Türme, das Nationale Keramikmuseum oder das Valencianische Institut für Moderne Kunst (IVAM). Im Fremdenverkehrsbüro kann man Stadtführungen buchen. Der Sightseeing-Bus ist eine gute Option, sich in der Stadt fortzubewegen. Um die Stadt kennenzulernen, können Sie sich eine Touristenkarte ausstellen lassen. http://www.valenciatouristcard.com/