=

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela



  • Luftaufnahme der Kathedrale von Santiago und ihrer Umgebung

Was halten Sie von einem Tag ganz im Zeichen der Kultur, der Sie zur berühmten Kathedrale (Endpunkt des Jakobswegs), ins historische Zentrum der Stadt, in die ruhigen Grünanlagen und zu den Museen für zeitgenössische Kunst führt? Willkommen in der Hauptstadt der Region Galicien.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela


VORMITTAG (9.00-12.00 UHR)

Ein Tag in Santiago kann nur auf eine Art und Weise beginnen: auf dem Platz "Plaza del Obradoiro" mit dem Besuch der Kathedrale. In der Kathedrale gibt es einen beliebten Rundweg: Vom Pórtico de la Gloria aus zur Statue des Maestro Mateo, danach durch die Krypta, in der sich die Überreste des Apostels befinden, und anschließend hinauf auf den Hauptaltar, um die Statur von Santiago zu bewundern.Besonders zu empfehlen ist im Anschluss daran eine Führung auf die Dächer der Kathedrale, um die Panoramablicke auf die Stadt zu genießen. Sie beginnen am Gelmírez-Palast und sollten im Voraus reserviert werden.Hinter der Kathedrale befindet sich die sehr sehenswerte Kirche mit Kloster San Martín Pinario. Versäumen Sie jedoch auf keinen Fall die berühmte, um 12.00 Uhr in der Kathedrale stattfindende Pilgermesse. In Heiligen Jahren (wenn der 25. Juli auf einen Sonntag fällt) können Sie erleben, wie der Botafumeiro, ein riesiges Weihrauchgefäß, durch die Kirche schwingt. Dieser Botafumeiro ist außerdem jeden Freitag bei der Messe um 19:30 Uhr als Opfergabe der Pilger in Benutzung (außer am Karfreitag).

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela


MITTAG (12.00 – 15.30 UHR)

Jetzt ist es Zeit für einen Spaziergang über die Plätze rund um die Kathedrale. Wer möchte, hat hier die Gelegenheit, ein paar Einkäufe zu tätigen. In den Straßen Rúa do Franco und Rúa do Vilar finden Sie zahlreiche Geschäfte und Straßenmärkte für antiquarische Bücher und Trödel. Warum nehmen Sie sich keine galicische Jakobsmuschel mit?Machen Sie kurz Halt, um den Renaissancekreuzgang des Fonseca-Kollegs zu besichtigen und um in der Gegend zu Mittag zu essen. Empfohlene Speisen: Krake „a feira“ (nach Volksfestart), Kochschinken mit Steckrübenblättern, Pastete, dampfgegarte Miesmuscheln ... Dazu natürlich ein galicischer Wein (zum Beispiel Ribeiro oder Albariño) und zum Abschluss ein klassisches Dessert: Tarta de Santiago, ein traditioneller Mandelkuchen.

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela


NACHMITTAG (15.30-20.00 UHR)

Nach dem Mittagessen haben Sie bestimmt Lust auf einen Spaziergang durch den schönen Park La Alameda. Die Blicke von hier werden Sie begeistern.Nach diesem Moment der Erholung gehen Sie erneut ins Stadtzentrum und an der Fakultät für Geografie und Geschichte, der Kirche San Fiz de Solivio und der belebten Markthalle vorbei. Wenn Sie weiter in Richtung Bonaval-Park gehen, kommen Sie an zwei Museen vorbei: das Museum des Galicischen Volkes (Tipp für ein Foto: die dreifache Wendeltreppe) und das Galicische Zentrum für Zeitgenössische Kunst.

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela


ABEND

Auf keinen Fall sollten Sie Santiago verlassen, ohne zuvor die fantastische Beleuchtung der Kathedrale, des Paradors der Katholischen Könige und des Rajoy-Palasts am Plaza del Obradoiro zu betrachten. Einfach wunderschön der Anblick.Jetzt haben Sie sich ein gutes Abendessen verdient. In der Gegend gibt es mehrere Restaurants, in denen Sie leckere Meeresfrüchte-, Fisch- und Reisgerichte genießen können. Anschließend könnten Sie noch einen Drink nehmen und guter Musik lauschen!

Ein Kulturtag in Santiago de Compostela


BITTE BEACHTEN!

Während der Sommermonate sowie in Heiligen Jahren nimmt die Zahl von Personen, die Santiago besuchen, stark zu.Die Markthalle ist vormittags geöffnet, Hauptmarkttage sind der Donnerstag und der Samstag.