=

Ein Tag in Toledo



  • Das Alkazar von Toledo

Die berühmte „Stadt der drei Kulturen“ (nur knapp 70 Kilometer von Madrid entfernt) stößt immer auf Begeisterung. Die historische Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und bewahrt noch die alte Straßenführung aus dem Mittelalter. Ein Streifzug durch diese Gassen ist eine Erfahrung, die man keinesfalls versäumen sollte.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Ein Tag in Toledo


VORMITTAG (10.00 – 12.00 Uhr)

Ausgangspunkt: Plaza de Zocodover. Von hier aus gelangen Sie zum Museum Santa Cruz, einem Gebäudekomplex bestehend aus dem früheren Heilig-Kreuz-Krankenhaus und dem Kloster Santa Fe. Im Inneren dieses Letzteren befindet sich ein riesiges Fenster, von dem aus sich ein wunderschöner Blick auf den Paseo del Miradero und den Tajo bietet. Und im Heilig-Kreuz-Krankenhaus sollten Sie besonders auf die Marmortreppe von Covarrubias achten. Danach bietet es sich an, eine Tasse Kaffee zu trinken. In dieser Gegend gibt es zahlreiche Terrassen, aber da Sie ganz in der Nähe des Alkazars sind, könnten Sie es ebenfalls besichtigen (dort ist auch das Heeresmuseum untergebracht) und sich für die dortige Cafeteria entscheiden. Dies ist die höchste Erhebung der Stadt. Genießen Sie die Aussicht.

Ein Tag in Toledo


MITTAG (12.00 – 15.30 UHR)

Jetzt ist die Kathedrale an der Reihe. Für diesen Besuch sollten Sie sich Zeit nehmen. Hier gibt es ja so viel zu sehen: Die Königskapelle, die berühmte Goldmonstranz, die Gemälde in der Sakristei, der Chor und vieles mehr. Und weiter geht es zum Rathaus und zur Gasse Cuesta de la Ciudad, die bergauf zur Jesuitenkirche führt. Auch von hier aus hat man wieder einen herrlichen Blick auf die Dächer von Toledo. Jetzt ist Zeit zum Mittagessen und ganz in der Nähe befindet sich die Alfileritos-Straße, in der es viele Bars und Restaurants gibt, wo man in Ruhe sitzen kann. Als Menü schlagen wir beispielsweise Cocido (Eintopfspezialität mit Fleisch und Kichererbsen), Carcamusas (Eintopfspezialität mit Fleisch und Gemüse), Rebhuhn oder Wildgerichte vor.

Ein Tag in Toledo


NACHMITTAG (15.30 – 19.30 UHR)

Nach dem Essen läge dann ein Besuch im Judenviertel nahe. In der Straße Santo Tomé befindet sich auch die gleichnamige Kirche. In ihrem Inneren können Sie sich eines der berühmtesten Werke des Malers El Greco ansehen: „Das Begräbnis des Grafen von Orgaz“. Sehr interessant sind auch die Synagoge El Tránsito (Sitz des Sephardischen Museums) und die Synagoge Santa María la Blanca. Weiter die Straße entlang kommen Sie zu dem imposanten Kloster San Juan de los Reyes, das von den Katholischen Monarchen in Auftrag gegeben wurde. Überall entlang dieses Weges sind immer wieder Läden mit traditionellen Gegenständen zu sehen. Wie wäre es mit einem Schwert als Souvenir? Das Klosterviertel Zum Klosterviertel gelangen Sie über den Paseo de la Virgen de Gracia. In einigen dieser Klöster können Sie handgemachte Süßigkeiten kaufen, allerdings sind viele auch Klausurklöster. Wenn Sie nach oben sehen, werden Sie sicher die eine oder andere Brückengalerie entdecken, die von den Klosterbewohnern benutzt wurden, um nicht gesehen zu werden. Wenn Sie weitergehen, kommen Sie zur Moschee El Cristo und zum Puerta del Sol, wo Sie die Kirche Santiago del Arrabal und die Innenseite des Bisagra-Stadttors sehen können.

Ein Tag in Toledo


ABEND

Als letzten Vorschlag für einen absolut kompletten Tag könnten Sie dann ein Taxi zum Parador-Hotel nehmen (auf einem der Hügel außerhalb der Stadt). Dort können Sie auf der Terrasse der Cafeteria etwas trinken und dabei den wunderbaren Blick auf Toledo genießen, während die Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Sonnenuntergang beleuchtet werden.

Ein Tag in Toledo


BITTE BEACHTEN!

Die Eintrittskarten für die Kathedrale werden in dem Büro verkauft, das sich gegenüber dem Eingang „Puerta Llana“ in der Straße Cardenal Cisneros befindet. Sonntags wird zudem während der Hauptmesse die beeindruckende Orgel der Kathedrale gespielt. Es gibt nächtliche Führungen durch die Stadt. Im Fremdenverkehrsbüro erhalten Sie Auskunft. Um die Stadt kennenzulernen, können Sie sich eine Touristenkarte ausstellen lassen. http://www.toledocard.com/