=

Saragossa in zwei Tagen



  • Der Plaza del Pilar mit der Basilika El Pilar auf der rechten Seite. Saragossa

Diese Stadt, die berühmt ist für ihre Basilika und die Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen del Pilar, hat Sehenswürdigkeiten von vier Zivilisationen zu bieten: der römischen, der muslimischen, der jüdischen und der christlichen. Außerdem können Sie die avantgardistischen Gebäude bewundern, die aus Anlass der Weltausstellung 2008 errichtet wurden.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Saragossa in zwei Tagen


TAG 1: DIE BASILIKA UND LA SEO

Am besten beginnt man den Tag an der Brücke Puente de Piedra und geht in Richtung zum Plaza del Pilar. Der Anblick mit der majestätischen Basilika El Pilar, der Lonja, dem Rathaus, der Kathedrale La Seo und dem Goya-Denkmal neben dem Museum des Forums von Caesaraugusta ist zweifellos mehrere Fotos wert. Sie können wählen, aber Sie haben wenig Zeit, denn die Basilika (man kann auf den Turm steigen) und La Seo sind ein absolutes Muss. Zum Mittagessen finden Sie in der Umgebung des Plaza, der Calle Mayor oder der Calle del Coso zahlreiche Restaurants. Welche Gerichte sind hier typisch? Reiseintopf mit Borretsch, frittiertes Weißbrot oder gebackenes Milchlamm. Nachmittag mit Kultur und Abend mit Tapas Anschließend können Sie das Museum Theater Caesaraugusta und den Innenhof des Infantin-Palasts (mit Gemälden von Goya) besichtigen. Und wenn Sie auf der Suche nach einem Souvenir sind, sind Sie auf der Flaniermeile Paseo de la Independencia genau richtig. Um dann wieder neue Kräfte zu tanken, machen Sie am besten einen Streifzug durch die Bars im Stadtteil El Tubo. Hier können Sie die Spezialitäten der einzelnen Bars zusammen mit einem Glas Wein oder Bier kosten. Später am Abend stehen das jüngere Ambiente in der Umgebung des Hauptmarkts Mercado Central oder die distinguierteren Lokale in den Straßen Francisco de Vitoria, San Vicente Mártir oder Cesáreo Alierta zur Wahl.

Saragossa in zwei Tagen


TAG 2: VON DER ARABISCHEN WELT ZUR WELTAUSSTELLUNG SARAGOSSA

Den zweiten Tag sollten Sie mit einem Besuch des Aljafería-Palasts beginnen. Im Innern finden Sie eine Moschee, einen Orangenhof und einen Architekturstil, der klare Einflüsse seines muslimischen Ursprungs aufweist. Am Nachmittag wäre dann der Besuch des früheren Geländes der Weltausstellung von Saragossa 2008 eine gute Option. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie über die Brücke Puente del Milenio gehen, von wo aus Sie den prächtigen Brückenpavillon mit der Form einer riesigen Gladiole sowie den kuriosen Wasserturm sehen können. Dort können Sie auch das berühmte Aquarium und den Wasserpark Luis Buñuel besuchen, wo die verschiedensten Aktivitäten möglich sind (es gibt einen Wildwasserkanal, Anlagen für Radtouren usw.) Wer sich von Saragossa jedoch lieber mit letzten städtischen Eindrücken verabschiedet, kann in den verbleibenden Stunden noch einmal die Altstadt und ihre Umgebung genießen.

Saragossa in zwei Tagen


BITTE BEACHTEN!

In den Fremdenverkehrsbüros kann man Stadtführungen buchen. Der Sightseeing-Bus ist eine gute Option, um zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu gelangen. Um die Stadt kennenzulernen, können Sie sich eine Touristenkarte ausstellen lassen. http://www.zaragoza.es/ciudad/turismo/es/servicios/zaragoza-cards/zaragoza-cards.htm