=

Die Goya-Route in Aragón




  • Geburtshaus Goyas in Fuendetodos

Francisco de Goya y Lucientes, einer der größten Meister in der Geschichte der Malerei, erblickte in Fuendetodos, einem kleinen Dorf in Aragón, das Licht der Welt. Hier in seiner Heimat hinterließ er zahlreiche Beispiele seines künstlerischen Talents. Auf drei Routen können Sie den Spuren des Künstlers folgen.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Die Goya-Route in Aragón


Strecke 1: Zaragoza: Erster Abschnitt

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, mehr über den Einfluss des Malers in der Provinz Aragón zu erfahren. Wir empfehlen Ihnen die Stadt Zaragoza als perfekten Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungsreise.
  • Zaragoza. In Zaragoza verbrachte Francisco de Goya seine Lehrzeit als Maler und hier schuf er auch mehrere Aufträge, unter anderem die Dekoration eines Gewölbes in der Basilika El Pilar sowie die drei Gemälde am Altar der Kirche San Fernando. Weitere Spuren des aus Aragón stammenden Künstlers finden sich im Museum von Zaragoza, wo Sie eine permanente Ausstellung von Werken Goyas bewundern können, sowie im Museum Ibercaja „Camón Aznar“ (MICAZ), in dem ein ganzer Saal seinen grafischen Arbeiten gewidmet ist.

Die Goya-Route in Aragón


Strecke 2: Von Zaragoza nach Calatayud

  • Muel. 27 Kilometer entfernt. In der Kapelle Nuestra Señora de la Fuente können Sie von Goya geschaffene Fresken bewundern.
  • Villanueva de Huerva. 16 Kilometer entfernt. Eine Gegend, die sich durch ihre zwischen Bergen und Tälern gelegenen Weingärten auszeichnet.
  • Fuendetodos. Nur 6 Kilometer entfernt. In Goyas Geburtsort können Sie das dem Maler gewidmete Geburtshaus und Museum für Radierungen besichtigen, in dem eine Auswahl der grafischen Arbeiten des Künstlers permanent gezeigt wird.
  • Calatayud. 75 Kilometer entfernt. Die letzte Station dieser Route ist an der Kirche San Juan el Real. Hier können Sie Werke eines noch sehr jungen Goya (20 Jahre alt) betrachten.

Die Goya-Route in Aragón


Strecke 3: Von Zaragoza nach Pedrola

  • Alagón. 25 Kilometer entfernt. Im Jesuitenkloster San Antonio in Alagón malte Goya eine Freske für die Kuppel der Haupttreppe.
  • Remolinos. 9 Kilometer entfernt. Besuchen Sie hier unter anderem die Pfarrkirche und achten Sie dabei auf die von Goya gemalten Hängezwickel der Kuppel.
  • Pedrola. 11 Kilometer entfernt. Im Palast der Herzöge von Villahermosa können Sie mehrere noch gut erhaltene Gemälde des Künstlers betrachten.

Die Goya-Route in Aragón


Strecke 4: Von Zaragoza nach Huesca

  • Kartäuserkloster Aula Dei. 11 Kilometer entfernt. Hier schuf Goya elf Wandgemälde der Kirche, von denen heute noch sieben erhalten sind.
  • Huesca. 72 Kilometer entfernt. Im Provinzialmuseum können Sie mehrere Drucke und Stiche des Künstlers betrachten. Sehen Sie sich unbedingt die Lithografien der Serie „Die Stiere von Bordeaux“ an.

pintando vars:

Die Goya-Route in Aragón


Praktische Informationen

Fortbewegung:
Mit dem Auto

Geschätzter Zeitaufwand:
Kann an einem Wochenende bewältigt werden.

Empfohlene Jahreszeit:
Ganzjährig