=

Die Weinstraße Ribera del Duero




  • Kirche San Miguel, San Esteban de Gormaz

Eine geschmackvolle Route durch Uferwälder, Weinberge und weite Felder. Auf dieser Route können Sie mehrere Burgen besichtigen sowie die renommierten Weine und ausgezeichneten Fleischgerichte der Gegend genießen.


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Die Weinstraße Ribera del Duero


Strecke

  • San Esteban de Gormaz: In diesem Ort ist bis heute ein Teil der mittelalterlichen Burganlage und des ummauerten Stadtgebiets erhalten. Auch zwei romanische Kirchen sind noch zu besichtigen: San Miguel und Virgen del Rivero.
  • Langa de Duero: Nach 16 Kilometern auf der N-122 gelangen Sie in dieser Gemeinde zu einem interessanten Komplex aus alten Bodegas und unterirdischen Keltereien. Kurz vor dem Ort befindet sich Rejas de San Esteban mit seiner romanischen Kirche.
  • Castillejo de Robledo: 14 Kilometer entfernt. Die dortige Kirche La Asunción besitzt Wandgemälde aus dem 11. Jahrhundert. 10 Kilometer weiter befindet sich das Kloster Santa María de la Vid.
  • Peñaranda de Duero: In dieser von einer Burg aus dem 15. Jahrhundert dominierten Stadt befinden sich eine Ende des 17. Jahrhunderts gegründete Apotheke, die Botica de los Ximeno, sowie weitere sehr sehenswerte Bauten wie beispielsweise der Palast der Herzöge von Avellaneda oder die Stiftskirche Santa Ana.
  • Baños de Valdearados: Hier können Sie die römische Siedlung Santa Cruz mit ihren prachtvollen Mosaiken (4.-6. Jahrhundert v. Chr.) besichtigen.
  • Aranda de Duero: Nach Aranda de Duero, die wichtigste Stadt der Route, gelangen Sie auf der sogenannten „Autobahn des Nordens“. Besonders sehenswert sind die gotischen Kirchen San Juan Bautista und Santa María la Real, der Berdugo-Palast und die unterirdischen Weinkellereien.
  • Roa: In diesem Ort, den Sie ungefähr 20 Kilometer weiter am Flusslauf entlang erreichen, können Sie die Kirche Santa María besichtigen.
  • Peñafiel: Rund 25 Kilometer entfernt, immer am Fluss entlang, gelangen Sie nach Peñafiel mit seiner berühmten Burg aus dem Mittelalter. Auch sehr interessant sind die Umgebung des Plaza del Coso und das Kloster San Pablo. In der rund 3 Kilometer entfernten Gemeinde Padilla de Duero befindet sich das Interpretationszentrum der ehemaligen keltiberischen Stadt Pintia.
  • Valbuena de Duero: Dieser 15 Kilometer entfernt liegende Ort markiert den Schlusspunkt der Route. Mitten in der von Weinbergen geprägten Landschaft ringsum liegt das Kloster Valbuena. Hier können Sie die berühmten Kellereien der Weine Vega Sicilia besuchen.

pintando vars:

Die Weinstraße Ribera del Duero


Praktische Informationen

Fortbewegung:
Mit dem Auto

Geschätzter Zeitaufwand:
Ein Wochenende kann perfekt sein.

Empfohlene Jahreszeit:
Ganzjährig

Hinweise und Besonderheiten:
Die Gastronomie zählt zu den Hauptanziehungspunkten dieser Route. Probieren Sie verschiedene Fleischgerichte wie beispielsweise das berühmte Milchlamm oder die Koteletts vom Grill. Ein guter Tipp: Genießen Sie dazu einen Wein aus Ribera del Duero.