=

Die Route der Windmühlen. La Mancha bei Toledo




  • Blick bei Nacht auf die Mühlen von Consuegra mit der Burg im Hintergrund.

Sie würden gern den Schauplatz der Abenteuer der von Cervantes ins Leben gerufenen literarischen Gestalt des Don Quijote kennenlernen? Dann kommen Sie einfach in das als „La Mancha“ bezeichnete Gebiet. Wir empfehlen Ihnen eine Route durch die Provinz Toledo. Dabei stoßen Sie auf eines der Wahrzeichen dieser Gegend: die Windmühlen. Oder sind das etwa Riesen?


XWir benutzen Cookies, damit die Benutzer mehr Vorteile haben. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen.

Die Route der Windmühlen. La Mancha bei Toledo


Strecke

  • Orgaz. Dieser herrschaftliche Ort eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für die Route. Hier befinden sich eine mittelalterliche Burg und mehrere Herrenhäuser. Und nicht weit entfernt, in Arisgotas, können Sie das Westgoten-Museum besuchen.
  • Mora. 6 Kilometer weiter erwartet Sie Mora, ein für sein hervorragendes Olivenöl bekannter Ort. Hier empfiehlt sich denn auch die Teilnahme an einer der Führungen durch das Öl- und das Olivenmühlmuseum. Zum Abschluss des Rundgangs sollten Sie unbedingt die eindrucksvolle mittelalterliche Burg Piedras Negras besichtigen.
  • Tembleque. Rund 25 Kilometer entfernt liegt Tembleque. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an zwei auf einer kleinen Anhöhe stehenden Windmühlen vorbei. Sehen Sie sich unbedingt den wunderschönen Plaza Mayor an. 6 Kilometer weiter liegt El Romeral, ein etwas kleinerer Ort, der jedoch mit vier herausragenden, zur Besichtigung freigegebenen Windmühlen sowie dem Ethnografischen Museum und dem Esparto-Museum aufwarten kann.
  • Villacañas. Sehr interessant sind hier das antike, unterirdische Wohnräume nutzende Ethnografische Museum El Silo und das Heiligenfiguren gewidmete Wohnhaus und Museum Tía Sandalia.
  • Consuegra. Etwas mehr als 20 Kilometer weiter gelangen Sie nach Consuegra. Hier bietet sich Ihnen einer der berühmtesten Anblicke der Route: 12 Windmühlen (die zu den am besten erhaltenen ganz Europas zählen) hoch oben auf dem Cerro Calderico. Jede einzelne davon trägt einen anderen Namen aus dem Don Quijote. In Consuegra finden zudem Führungen zu verschiedenen Kunsthandwerkstätten statt, in denen Töpferwaren und schmiedeeiserne Arbeiten hergestellt werden, und auch die Burg aus dem Mittelalter kann im Rahmen einer Führung mit Theatereinlage besichtigt werden.
  • Madridejos. In Madridejos endet die Route. Hier erwarten Sie die letzte Windmühle Ihrer Reise, die Mühle Tío Genaro, sowie mehrere Museen und interessante Sehenswürdigkeiten. Und? Haben Sie sich wie ein Ritter aus dem Don Quijote gefühlt?

pintando vars:

Die Route der Windmühlen. La Mancha bei Toledo


Praktische Informationen

Gesamtstrecke:
Diese Strecke ist ca. 50 km lang, aber Sie können sie natürlich ganz nach Wunsch erweitern.

Fortbewegung:
Mit dem Auto

Geschätzter Zeitaufwand:
Halten Sie sich mindestens ein Wochenende frei.

Empfohlene Jahreszeit:
Ganzjährig

Hinweise und Besonderheiten:
Diese Route ist ideal für die ganze Familie, denn in ihrem Verlauf können ethnografische Museen besichtigt werden, die über interaktive Angebote verfügen und ihren Besuchern wissenswerte Informationen über alte Traditionen vermitteln. In zahlreichen Orten der Route gibt es ausgeschilderte Fuß- und Radwege. In einigen Museen ist eventuell eine Voranmeldung von Besuchern erforderlich.


Weitere Informationen >