=

Internationales Filmfestival von San Sebastián


vom 21.09.2018 bis 29.09.2018


San Sebastián

Auf der Karte ansehen


  • Hugh Jackman, Premio Donostia 2013, bei der Preisverleihung.

XDiese Website benutzt Cookies für eine bessere Nutzererfahrung und um anonyme Statistiken über die Nutzung der Website einzusammeln, mit dem Ziel, mehr über unsere Besucher und die Inhalte, die sie am meisten Interessieren, zu erfahren. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie weitere Informationen bzw. Anweisungen zur Änderung Ihrer Einstellungen.

Internationales Filmfestival von San Sebastián


Kontaktdaten

Centro Kursaal. Palacio de Congresos y Auditorio
Avenida de Zurriola 1
20002   San Sebastián, Guipúzcoa - Gipuzkoa  (Baskenland)



Internationales Filmfestival von San Sebastián


Öffnungszeiten

vom 21.09.2018 bis 29.09.2018

Internationales Filmfestival von San Sebastián


Beschreibung

San Sebastián (Guipuzkoa) feiert seine große Filmwoche. Dabei werden glanzvolle Premieren, Besuche von Filmstars, viel Glamour rund um den Kursaalpalast und eine fantastische Filmatmosphäre geboten. Das Festival wird seit 1953 veranstaltet und ist eines der renommiertesten auf internationaler Ebene. Während des Festivals können Sie sich die für die verschiedenen Bereiche gewählten Filmvorführungen ansehen. Sie haben sogar die Möglichkeit, an der Eröffnungs- und Abschlussgala zusammen mit den Filmstars teilzunehmen. An diesen Tagen werden Führungen durch die Stadt veranstaltet, bei denen die Welt des Films die Hauptrolle spielt. Für den besten Film des Festivals wird die Goldene Muschel verliehen. Eine weitere wichtige Auszeichnung ist der Donostia-Preis. Damit wird die Schauspielerlaufbahn des jeweiligen Preisträgers gewürdigt. Einige der Schauspieler, die in den vergangenen Jahren einen Preis erhielten, waren Antonio Banderas, Hugh Jackman, Meryl Streep, Julia Roberts, Carmen Maura, Woody Allen und viele mehr

Aktivität:
Festival

Thema:
Filmkunst