=

Naturpark Las Ubiñas-La Mesa



  • Landschaft im Tal des Lena. Naturpark Las Ubiñas-La Mesa. Asturien

XDiese Website benutzt Cookies für eine bessere Nutzererfahrung und um anonyme Statistiken über die Nutzung der Website einzusammeln, mit dem Ziel, mehr über unsere Besucher und die Inhalte, die sie am meisten Interessieren, zu erfahren. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie weitere Informationen bzw. Anweisungen zur Änderung Ihrer Einstellungen.

Naturpark Las Ubiñas-La Mesa


Naturpark Las Ubiñas-La Mesa


Lage und Orte

Gemeinden

Asturien (Fürstentum Asturien)

Lena, Teverga, Quirós


Naturpark Las Ubiñas-La Mesa


Beschreibung

Ein Berglandschaft, die bestens zum Abschalten geeignet ist. So ist dieser Park in Asturien, der das Massiv des Peña Ubiña umfasst, den zweithöchsten Berg der Region. Sie werden froh sein, Ihre Kamera zur Hand zu haben, wenn Sie Landschaften wie die Schlucht am Fluss Val de Sampedro (wo die Huerta-Höhle ist) oder die dichten Buchenwälder sehen. Welche Tiere gibt es hier? Es gibt geschützte Arten wie den Braunbär und den Kantabrischen Auerhahn und andere wie den Otter und die Bisamratte. Was bietet der Park? Abgesehen von spektakulären Landschaften kommen Sie auch in den Genuss von Kultur und Geschichte. Der Park ist bekannt für einige der schönsten Felskunst-Ensembles des spanischen Nordwesten (Felskunst-Abris von Fresnedo) mit bildlichen Darstellungen aus der Bronzezeit. Dazu kommen die Via Carisa und der Königliche Weg von La Mesa, zwei Römerstraßen aus der Kaiserzeit.

  • Zertifizierung Biosphärenreservat