=

XDiese Website benutzt Cookies für eine bessere Nutzererfahrung und um anonyme Statistiken über die Nutzung der Website einzusammeln, mit dem Ziel, mehr über unsere Besucher und die Inhalte, die sie am meisten Interessieren, zu erfahren. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie weitere Informationen bzw. Anweisungen zur Änderung Ihrer Einstellungen.

Nördlicher Jakobsweg, Etappe 24: Avilés - Soto de Luiña


Orte auf der Strecke

Avilés - Piedras Blancas - Ventaniella (Santiago del Monte) - Soto del Barco - San Juan de la Arena - El Castiello - Soto - Era - Muros del Nalón - El Pito - Balandres - El Manto - Las Dueñas - Rellayo - El Ribete - La Cebedal - Campo Cima - Soto de Luiña

Nördlicher Jakobsweg, Etappe 24: Avilés - Soto de Luiña


Beschreibung

Entfernung:
27,90 km

Fortbewegungsart
  • 7,00. Mit dem Fahrrad

  • Zu Fuß

Wichtigste Schwierigkeiten
Man verlässt Avilés auf der Landstraße nach Coto Carcedo in Richtung San Cristóbal. Dorthin gelangt man über die Avenida de Alemania in der Nähe des Parks Parque del Muelle. Zwischen Muros de Nalón und El Pito kommt eine Kreuzung ohne Beschilderung, mit zwei Möglichkeiten: Die Etappe führt weiter nach links, auch wenn auf diesem Weg umgefallene Bäume liegen, die das Durchkommen erschweren. Auf dieser Strecke gibt es keine Pilgerherbergen. In Muros de Nalón und in El Pito gibt es Unterkünfte.